SEO-Tools und SEA-Anwendungen für ein erfolgreiches Search Engine Marketing

SEO-Tools helfen Ihnen, Ihre Website in den ersten Ergebnissen von Suchmaschinen zu positionieren. Verlieren Sie sich nicht mehr im Labyrinth des Internets und bestimmen Sie eine echte Positionierungsstrategie bei Google, indem Sie sich für diese SEO-orientierte Marketing-Software entscheiden.

SEO, SEA, SMO
Benchmark
Vertriebsautomatisierung
Marketing-Automatisierung
Integration & Kompatibilität
Support

Nützliche Marketinglösung für kleine Unternehmen

SaaS-Tool für die SEO-Analyse

Das All-in-One Webmarketing-Tool

Analyse- und Optimierungssoftware für Google Ads Kampagnen

SEO-Tools: Guide zur Auswahl

Haben Sie gerade Ihre Website erstellt oder befindet sie sich im Aufbau? In Ordnung, was dann? Hier gehört es zu einer Vielzahl anderer Standorte und wird unter denen Ihrer Mitbewerber ertränkt. Um sich von der Masse abzuheben, wird empfohlen, SEO-Tools wie ranxplorer, visiblis oder ahrefs einzusetzen, um die Sichtbarkeit Ihrer Website oder Webseite zu optimieren, die Semantik Ihrer Inhalte zu verbessern oder Ihre Positionen zu verfolgen. Zusätzlich zur Marketing-Software bieten SEO-Tools eine echte Lösung, um den Traffic auf Ihrer Website zu erhöhen und die Google-Rankingladder zu erklimmen! Es ist wichtig, dass Sie in Ihrer digitalen Marketingstrategie die Bedeutung der Forschungsvolumen bei Ihrem Streben nach Sichtbarkeit berücksichtigen. SEO-Tools werden eingesetzt, um die Indexierung und Verlinkung von Webseiten auf einer Website zu verbessern. 

Was ist SEO?

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization. Im Deutschen wird hauptsächlich der Begriff der Suchmaschinenoptimierung verwendet. Es ist in gewisser Weise eine Technik, um Ihre Website oder eine Anwendung in den besten Ergebnissen von Suchmaschinen zu positionieren. SEO ist Teil einer breiteren Strategie namens SEM (Search Engine Marketing), die SEO und SEA (Search Engine Advertising, also Suchmaschinenwerbung) umfasst. Suchmaschinenoptimierung zielt darauf ab, organischen Traffic zu erwerben, d.h. ohne gesponserte Links oder finanzielle Aufwendungen (wie beim missbräuchlichen Kauf von Backlinks), um die Sichtbarkeit einer Website zu erhöhen.

Suchmaschinen indexieren alle Daten und Websites, die im Internet hinterlegt sind. Sie entwickeln eine Datenbank, die die Internetnutzer dann bei ihren Suchanfragen konsultieren. Suchmaschinen verwenden jedoch sehr komplexe Algorithmen, um die relevantesten Seiten basierend auf der Suche der Nutzer auszuwählen. Es tobt ein Kampf, um auf der ersten Seite von Suchmaschinen (den SERP, Search Engine Result Pages) positioniert zu werden.

Es sei darauf hingewiesen, dass fast 90% der Internetnutzer niemals Websites besuchen, die nicht auf der ersten Seite erscheinen!

Wie kann ich meine Website auf den besten Plätzen positionieren?

Eine gute SEO ist recht technisch und erfordert spezielle Fähigkeiten und insbesondere eine natürliche SEO-Strategie. Eine Überwachung und Nachverfolgung der Positionierung ist unerlässlich, um Sie an die Anforderungen von Suchmaschinen wie Google anzupassen. 

Um die Positionierung zu optimieren und auf die erste Seite zu gelangen, müssen Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  • On-Site SEO, die die für Ihre Webseite spezifischen Faktoren betrifft. Dies sind interne Faktoren (Qualität und Quantität des Inhalts, Aktualisierungsfrequenz, Domainname, internes Netz....).
  • Off-Site SEO, die externe Faktoren wie z.B. Netlinking-Strategien (externe Links) verwaltet. 

Wenn Sie die Möglichkeit haben, besuchen Sie ein SEO-Training, um die Geheimnisse der Suchmaschinenoptimierung besser zu verstehen. Wenn das nicht möglich ist, machen Sie sich keine Sorgen! Es gibt perfekt ausgefeilte SEO-Tools, die Sie beim SEO-Audit Ihrer Website unterstützen und für eine effizientere Google-Positionierung sorgen. Um On-Site-SEO zu bereichern, ist es unerlässlich, eine Content Marketing Strategie oder im Falle von B2C-Unternehmen sogar Inbound Marketing zu betreiben.

Google bezieht in seinem Algorithmus viele unterschiedliche Faktoren mit ein und unter ihnen finden wir auch die semantische Analyse der wichtigsten Keywords. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, regelmäßig Optimierungen durchzuführen, um von den Analysetools von Google besser wahrgenommen zu werden. Jedes Keyword hat einen long tail, der andere relevante, positionierte und sichtbare Schlüsselbegriffe repräsentiert. Auch die Ladezeiten sind zu berücksichtigen. Es gibt hierfür Browser-Erweiterungen, die bei der natürlichen Suchmaschinenoptimierung helfen. 

Es ist auch wichtig, das Community-Management als eine Priorität in jeder guten Webmarketing-Strategie zu betrachten, die in einem Unternehmen umgesetzt werden soll. In einem Algorithmus, der immer komplexer wird, reichen Netlinking und On-Site-Optimierung nicht mehr aus, um Ihre Website perfekt zu positionieren. Eine Marke, die in sozialen Netzwerken präsent und aktiv ist, wird mehr Möglichkeiten haben, um sich besser positionieren zu können. Es ist auch möglich, von SEO-Techniken auf SEA (Search Engine Advertising)-Tools umzusteigen und Kampagnen auf Google AdWords einzurichten, um Informationen, Produkte oder Lösungen intensiver und schneller zu bewerben. Trotz der Kosten kann eine gute Pay-per-Click-Marketingstrategie mit einer eher organischen Strategie kombiniert werden. 

Die gängigsten SEO-Tools

Um Ihre SEO-Optimierung selbst zu erreichen, wählen Sie die effizientesten SEO-Tools. Wir empfehlen diese verschiedenen Arten von Werkzeugen, um entsprechend Ihren Erwartungen auszuwählen:

  • Crawler sind Werkzeuge zur Analyse von Websites mit einem großen Volumen an Inhalten und Seiten. Sie verhalten sich wie die automatisierten Roboter von Google (Meta-Tag-Analyse, http-Code....). 
  • Positionierungssoftware folgt der Positionierung der Website. Sie können auch die natürliche Referenzierung des Wettbewerbsangebots überprüfen. 
  • Keyword-Generatoren heben die wichtigsten Wörter hervor, die leicht zu finden sind. Wenn Sie für das Web schreiben, ist es wichtig, relevante Keywords einzubeziehen, um Ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu optimieren. 
  • Geschwindigkeitsanalysetools erkennen die Leistung Ihrer Website oder E-Commerce-Site. Sie weisen auf Fehler und Verbesserungspotenziale hin.
  • Backlink-Tools überprüfen die Qualität von Internetlinks für eine effektive Netlinking-Strategie. Es ist wichtig, ein- und ausgehende Links auf Ihrer Website zu erstellen, da sie von den Robotern von Google mehr geschätzt werden. 

Es gibt viele kostenlose SEO-Softwareprogramme, die Zugang zu grundlegenden Funktionen bieten. Wenn Sie bei der Verlinkung der Website weiter gehen wollen, testen Sie die kostenpflichtige Software, die oft ein kostenloses Testangebot bietet.

Was sind die Vorteile eines SEO-Tools für Ihr Unternehmen?

Die SEO-Referenzierung Ihrer Website ist ein echter Gewinn für eine gute Sichtbarkeit im Internet. Die Verwendung von SEO-Tools beinhaltet:

  • Überwachung der Entwicklung der Positionierung Ihrer Website, wann immer Sie wollen
  • Ansprache Ihrer Zielgruppe, neuen Interessenten oder zukünftigen Kunden
  • Zuwachs an Traffic und Ankurbelung der Käufe in Ihrem E-Commerce
  • Fähigkeit, die Positionierung Ihrer Wettbewerber zu überprüfen, um effizient und wettbewerbsfähig zu bleiben.
  • Möglichkeit, SEO-Tools nach Ihren Bedürfnissen anzupassen
  • Anpassung an die sich ständig ändernden Anforderungen von Suchmaschinen 
  • Einfachheit, ein tägliches SEO-Audit zu starten, um mit der Zeit Schritt zu halten
  • Optimierung des Return on Investment

Lassen Sie Ihre Website nicht mehr einfach nur vor sich hinleben! Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre SEO-Strategie und wählen Sie die ergonomischsten SEO-Tools für eine einfache Bedienung. Und wenn Sie mehr Wissen benötigen, bevor Sie beginnen, zögern Sie nicht, an einem SEO-Training teilzunehmen oder eine SEO-Agentur zu beauftragen, die Sie durch eine personalisierte Strategie führt. 

Ergänzende Lösungen für SEM

Content Management System

E-Commerce

Konkurrenzanalyse

Umfragen und Fragebögen

SMS-Marketing

Marketing Automation

Graphic Design

Landing Page

Multi Channel Management

Social Media Marketing

Campaign Management

Online-Marketing

Reputation Management

Marketplace