Onlinetools für E-Mail-Marketing und Newsletter

Softwaretools für das E-Mail-Marketing und zum Erstellen von Newslettern sind ein wichtiger Aspekt des Marketing. Sie ermöglichen es, Massen-Emails und Newsletter an Abonnenten und Kundenlisten zu versenden.

Liste der besten E-Mail-Marketing Tools

Marketing-Automatisierung
Integration & Kompatibilität
Mobilität
Support
Sicherheit & Datenschutz
Kommunikation

Steigern Sie Ihren Umsatz, bauen Sie mit E-Mailing Treue auf

Was ist ein E-Mail-Marketing Tool?

Eine Software für das E-Mail-Marketing ist eine IT-Lösung, die ein Interface, Kontaktmanager, E-Mail Kampagnen, Erstellen von Newslettern und das Direktmarketing umfasst, um Kunden mit angepassten Massen-Emails anzusprechen.

E-Mail Kampagnen haben folgendes Ziel:

  • Kundenakquise: Der Versender der E-Mails stützt sich auf neue Kundendaten und Kontaktlisten, um eine bestimmte Botschaft zu verbreiten. Die Nachrichten zielen darauf ab, Kontakte in potenzielle Kunden umzuwandeln.
  • Kundenbindung: Regelmäßige Newsletter mit Informationen ermöglicht die Bindung einer Zielgruppe an Ihr Unternehmen. Die Kampagnen können auch passende Produkte zu bereits gekauften Artikeln vorschlagen.
  • Die Einbindung einer Community, wie es zum Beispiel bei Medienseiten und Zeitungen via Newsletter oft geschieht.

Warum sollte man ein E-Mail-Marketing Tool verwenden?

Die Antwort auf diese Frage ist im Marketing allgemein zu finden, denn ein einfaches E-Mail Programm kann höchstens einige Dutzend Adressaten ansprechen.

Volumen der E-Mails

Server für Massen-Emails erlauben tausende von Sendungen ohne im Spam zu landen, weil sie die Regeln im Web beherrschen: IP warm-up, Berücksichtigung von Protokollen, Taktung der Absendungen, usw.

Zielgruppe

E-Mail-Marketing Tools sind mit einem Kontaktmanagement ausgestattet, das die Trennung von Kontakten nach bestimmten Kriterien (Alter, Geschlecht, Datum der Registrierung, usw.) beinhaltet.

Automatisierung

Die Softwaretools ermöglichen eine automatisierte Versendung von E-Mails, dank der Vorprogrammierung von Kampagnen, Autoresponder, oder der Funktione Rss-to-Email, die zum Beispiel eine automatische Absendung bei Veröffentlichung eines Artikels auslöst. Eine Software für das E-Mail-Marketing automatisiert für Sie zudem bestimmte Aufgaben, wie Opt-Out, Aufbereitung von Datenbanken und die Erstellung von Performance-Berichten.

Ergebnisse

E-Mail sind ansehnlicher, besser an die Zielgruppe angepasst und können besser Nachverfolgt werden. Das Ergebnis im Hinblick auf Klickraten, Aufrufe, Zustellbarkeiten und Einbindung ist also eindeutig besser als bei herkömmlichen gratis E-Mail Programmen.

E-Mail-Marketing Tools haben den Vorteil, die Zustellbarkeit der Mails mithilfe von fortlaufendem Routing so zu verbessern, dass sie nicht als "spam" eingeordnet werden.

Responsive Design

Die Tools können auch angepasste E-Mail erstellen (angepasst an mobile Endgeräte, Smartphones, etc.)

Welche Funktionen hat ein E-Mail-Markteing Tool?

Die Softwares für das Email Marketing besitzen folgende Grundfunktionen:

  • Management von Kontaktlisten mit Import und Export
  • Segmentierung von Kontakten
  • Opt-in und Opt-out Management
  • Entwerfen von E-Mails (Mailing kits)
  • Performance-Überwachung der Kampagnen
  • Versenden von Massen-Emails

Einige Tools bieten auch weitere Funktionen an:

  • A/B Tests ermöglichen einen Test von verschiedenen Nachrichten für dieselbe Kampagne
  • Die Möglichkeit, nur die richtigen Zielgruppen und Personen anzusprechen
  • Die Personalisierung der vorgeschlagenen Inhalte
  • Integration der E-Mails in eine generelle Marketingstrategie
  • Auto-Responder (automatische Antworten)
  • Erstellung von Landing-Pages
  • Management von Webinaren

Wie wählt man am besten ein E-Mail-Marketing Tools aus?

Die Wahl einer Software für das E-Mail-Marketing sollte vor Allem die benötigten Funktionen berücksichtigen. Alle Anbieter konkurrieren mit dem Argument der Zustellbarkeit (deliverability), aber eigentlich sind die Ergebnisse bei allen Software ziemlich ähnlich. Der Funktionsumfang der einzelnen Tools ist jedoch sehr verschieden. Wenn Sie eine Software suchen, die Ihnen das Erstellen von Landing-Pages erlaubt, haben Sie weit weniger Auswahl: GetResponse und ActiveTrail sind in diesem Segment die Marktführer.

Tipps, Guides und Vorgehensweisen beim E-Mail-Marketing

Die Lösungen für das E-Mail-Marketing ermöglichen es, sich mit Massen-Emails an die richtigen Kontakte zu wenden. Zusätzlich zu den E-Mail Sendungen, die mehrere Millionen Adressaten pro Monat erreichen können, haben die Tools weitere Vorteile bei der Erstellung. Es ist möglich, das Layout von E-Mails mit Bildern, Tabellen und Aktionsfeldern (Buttons) zu versehen und so die passendsten Nachrichten für ein Kundensegment zu erhalten. Mit Segmentierung, Personalisierung und zielgenauen Kampagnen, können Sie jeden erreichen.

Der Markt für E-Mail-Marketing Tools ist wegen der vielen Anbieter sehr umkämpft. Software-Anbieter werben oft mit der Zustellbarkeit Ihrer E-Mails, der Bedienung für die Erstellung der Mails und der Qualität bei der Nachverfolgung der Kampagnen. Bei allen drei Punkten haben wir eine relativ gleiche Leistung bei allen Hauptanbietern festgestellt.

Die eigentlichen Faktoren, die den Unterschied ausmachen, finden sich heute bei den Marketing-Hebeln, welche die User haben, um neue Kontakt-Datenbanken und Kontaktlisten zu erhalten, die ihnen die besten Ergebnisse versprechen. Die ist besonders für Unternehmen im Bereich E-Commerce wichtig, die regelmäßig Cross-Selling auf Basis von ersten Seitenaufrufen oder Käufen betreiben.

Der Markt für E-Mail-Marketing ist weitgehend gesättigt, es entwickeln sich jedoch neue Perspektiven in letzter Zeit. Das Volumen der versendeten E-Mails ist seit 2013 mit 135 Milliarden Mails pro Jahr quasi konstant geblieben.

Erstellen einer E-Mail-Marketing Plattform

Bei der Einrichtung einer E-Mail Plattform ist das Projektmanagement relativ einfach, denn es ist keine spezielle Integration notwendig.

Die Einrichtung eines E-Mail-Marketing Tools besteht vor Allem daraus, Kontaktlisten, die meistens auf Excel sind, zu sortieren und auszuwerten. Dadurch können die Kontaktdaten einmalig in das System importiert werden, ohne Informationen zu verlieren. Man sollte sich einen Tag nehmen, um die Daten zu sortieren, den Import vorzubereiten und den Import selbst durchzuführen.

Die zweite Etappe des Projektmanagements ist die Erstellung von E-Mail Modellen, die später als Basis für Newsletter dienen. Man sollte hierbei die aktuellen Standards der E-Mail Provider beachten: Der Code muss so erstellt werden, dass die Email nicht als Spam eingestuft werden und die E-Mails sollten sich an das jeweilige Endgerät anpassen. Die grafische Umsetzung erlaubt es, die Erstellung eines einheitliches Bildes der Firma und ein Markenimage.

SPF und DKIM Konfigurieren und die Zustellbarkeit optimieren

Einige Anwendungen erlauben eine Versendung von E-Mails mit einer persönlichen Domain (example.com). Um diese Funktion zu nutzen, muss man das SPF (Sender Policy Framework), das den Eigentümer der Domain feststellt, konfigurieren. Die DomainKeys Identified Mail (DKIM) müssen ebenfalls konfiguriert werden, um den Absender der Mail leicht identifizieren zu können. Dadurch kann man gegen Spams udn Phishing vorgehen.

SPF und DKIM werden auf dem Dashboard der Anwendung verändert. OVH ist zum Beispiel eine passender Anwendung um Domains zu verwalten.

Erstellen einer guten E-Mail-Marketing Kampagne

Abgesehen vom technischen Aspekt, muss eine erfolgreiche E-Mail Kampagne Teil einer weitreichenden und gut ausgearbeiteten Marketingstrategie sein. Es sollte Opt-In Strategien geben, variierende und passende Inhalte und Vertriebsszenarien, um mehr Verkäufe zu erzielen.

Ergänzende Lösungen für E-Mail-Marketing

Content Management System

E-Commerce

Konkurrenzanalyse

Umfragen und Fragebögen

SMS-Marketing

Marketing Automation

Graphic Design

Search Engine Marketing

Landing Page

Multi Channel Management

Social Media Marketing

Campaign Management

Online-Marketing

Reputation Management

Marketplace