SMAC: Social, Mobile, Analytics, Cloud - Die 4 Säulen der Digitalisierung

Von Virginia Fabris
Am 29.06.21
definition backgroundillustration post it 3

Heutzutage erleben wir einen rasanten Anstieg der Digitalisierung im Unternehmensbereich. In der Tat ist es für jedes Business notwendig, technologische Innovationen einzuführen, um sich einen herausragenden Platz auf dem Markt zu sichern, damit es wettbewerbsfähig und profitabel bleiben kann.

Wenn Sie auch nach einer Möglichkeit suchen, Ihrem Unternehmen eine digitale Starthilfe zu geben, ist es Zeit, sich mit dem Thema SMAC vertraut zu machen. Durch SMAC (Social, Mobile, Analytics, Cloud) werden Sie in der Lage sein, die aktuelle unvermeidliche digitale Transformation, ohne allzu große Schwierigkeiten zu bewältigen.

Sie haben vielleicht schon einmal von diesem Akronym gehört, aber wissen nicht wirklich, wofür es steht und worauf es sich bezieht? Keine Sorge, dafür sind wir ja da! Lesen Sie diesen Artikel und finden Sie es heraus: Das Appvizer-Team wird Sie mit allen Informationen versorgen, die Sie benötigen, um alle Geheimnisse des SMACs zu enthüllen.

SMAC: Social, Mobile, Analytics, Cloud. Was bedeutet das?

SMAC ist ein Akronym, das aus 4 Buchstaben gebildet wird, die sich auf ebenso viele Begriffe beziehen. Diese Buchstaben bzw. Begriffe definieren die 4 technologischen Komponenten, die den Hauptneigungen des Marktes in Bezug auf die digitale Transformation von Unternehmen entsprechen. Die Begriffe, auf die sich die Buchstaben von SMACS beziehen, sind:

  • Social,
  • Mobile,
  • Analytics,
  • Cloud.

Konkret entsprechen diese Begriffe den 4 IT-Investitionen, die getätigt werden müssen, damit ein Unternehmen auf dem Markt wettbewerbsfähig bleibt. Sie sind daher auch Indikatoren für die technologische Reife oder, im Gegenteil, für den technologischen Mangel der Companies.

Durch den Einsatz dieser Trends kann das gesamte Unternehmen und dessen Betrieb an die (nachhaltige) Marktentwicklung angepasst werden. Kunden, Anwender und auch die Mitarbeiter selbst profitieren davonl!

Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf die SMAC - Services werfen, die Grundsteine für die digitale Revolution in Ihrem Unternehmen.

1. SMAC: Social

Bekanntlich spielen Social Media und Social Network heutzutage eine fundamentale Rolle für Unternehmen. Sie tragen nämlich wesentlich zur Erstellung, Verbreitung und Teilen von Inhalten verschiedener Natur über das Unternehmen und diese der Allgemeinheit zugänglich zu machen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Kommunikation und das Marketing des Unternehmens zunehmend miteinander verknüpft sind und teilweise sogar von der Wirkung der sozialen Medien abhängig sind. Social Media ermöglichen es nämlich dem Unternehmen, seine E-Reputation zu verbessern und sein Ziel einfacher zu erreichen.

Sie ermöglichen also optimierte Verbreitung und Rezeption von Inhalten, z. B. in Bereichen wie:

  • Unternehmenskommunikation (extern oder intern);
  • Marketing (Social Selling);
  • Vertrieb (Social Commerce);
  • Kundenbeziehungsmanagement (Social CRM);
  • Human Resources, für Employer Branding und HR-Kommunikation.

☝️ So könnten Sie zum Beispiel die digitale Revolution Ihres Unternehmens betreiben:

  • Erstellen Sie ein Unternehmen-Facebook-Konto bzw. Unternehmen-Twitter-Konto usw.
  • Führen Sie Tools für kollaboratives Arbeiten ein (für Videokonferenzen, Chat usw.). Diese sind der Schlüssel zum Austausch von Unternehmenswissen in Echtzeit und zur Förderung der kollaborativen Unternehmensführung.

2. SMAC: Mobile

Wahrscheinlich haben Sie das Adjektiv “responsive” schon tausendmal gehört, meist im Zusammenhang mit Geräten wie Smartphones, Tablets oder Computern. In Wirklichkeit definiert dieses Adjektiv den Grad der Anpassung der Webnavigation an das gewählte Gerät. Das heißt: die Fähigkeit einer Website, auf jedem Gerät benutzerfreundlich zu sein.

Heutzutage redet man viel auch von “mobile first”: Es ist ein Konzept, das in keiner Webdesign-Strategie ignoriert werden kann. “Mobile first” bedeutet, dass Websites primär für die Nutzung mit mobilen Geräten konzipiert werden.

Auch Google zum Beispiel erstellt Websites, die genau für die mobile Nutzung konzipiert sind, besser als “ATAWAD” (any time, anywhere, any device) gekannt. Tatsächlich gab es schon 2017 mehr Nutzer, die von ihren Mobiltelefonen aus suchten als von ihren Computern.

Zu den jüngsten Revolutionen in diesem Bereich gehören:

  • Die Geolokalisierung, die es ermöglicht hat, die Untersuchung von Kundenverhalten und -gewohnheiten zu verfeinern. Auf diese Weise konnte man den Kunden durch immer ausgefeiltere Antworten ein besseres Erlebnis bieten;
  • Das mobiles Bezahlen (m-payment);
  • Die elektronische Signatur von Dokumenten, Rechnungen, Verträgen, etc.

☝️ Um Ihr Geschäft zu digitalisieren, können Sie zum Beispiel:

  • Den Abteilungen, die mit dem Vertrieb zu tun haben, mit einem mobilen CRM ausstatten, um den Vertrieb besser organisieren zu können und Informationen in Echtzeit zu melden;
  • Social Media mobile Apps mit interaktiveren und personalisierten Benutzeroberflächen mithilfe von der Geolokalisierung zu entwickeln;
  • Den Home-Office-Modus bei der Arbeit einzuführen.

3. SMAC: Analytics

Im Zentrum der Problematik der Umstellung aufs Digitale geht es um Daten, um die daraus entstehenden Statistiken und deren Ausnutzung durch künstliche Intelligenz (KI) und auch um maschinelles Lernen (Machine Learning). Es wird oft darüber gesprochen:

  • Big Data,
  • Small Data,
  • Smart Data, etc.

All diese Trends haben einen gemeinsamen Nenner: die web analytics. Das bedeutet, dass sie unter anderem darauf abzielen, eine prädiktive Analyse zu betreiben mit dem Ziel:

  • Ein besseres Verständnis des Kunden,
  • Ein besseres Management von Wartung und Maschinen,

um Bedürfnisse zu antizipieren und Reaktionen zu automatisieren.

☝️ Um die Digitalisierung Ihres Unternehmens zu erhöhen, könnten Sie zum Beispiel:

  • Das Internet der Dinge (IdD oder Internet of Things - IoT) einführen. Dadurch können Sie Maschinendaten über Sensoren nutzen, um die Leistung derselben Maschinen zu verbessern und Ausfällen vorzubeugen, was die Kontinuität der Produktion und die Kundentreue fördert;
  • Einen kundenzentrierten Ansatz einsetzen, indem Sie Benutzerdaten sammeln und analysieren, um Ihr Angebot an deren Bedürfnisse anzupassen.

4. SMAC: Cloud

Ohne die Cloud, die den Cloud - Computing erlaubt, wären die meisten SMAC-Entwicklungen gar nicht möglich, und zwar:

  • Eine erhebliche Datenspeicherkapazität auf entfernten Servern,
  • Die gemeinsame Nutzung und der Zugriff auf dieselben Daten über das Internet,
  • Zugriff von überall aus und von jedem Gerät in Echtzeit.

In der Tat ist es dieses entfernte Data Center, das von den meisten SMAC-Investitionen profitiert. Das ist der Grund für den Erfolg von Softwaren as a Service (SaaS), die im Cloud-Service gehostet werden.

☝️ Um die moderne Cloud-Revolution in Ihrem Unternehmen anzunehmen, könnten Sie zum Beispiel:

  • In SaaS-Software für den kollaborativen, mobilen und Echtzeit-Einsatz sowie für die Erfassung und Speicherung großer Datenmengen investieren;
  • Ihre Anwender, Mitarbeiter, Partner und Kunden über ein Portal oder einen Speicherplatz auf ihre Informationen zugreifen lassen, um die Kommunikation, die Geschäftsbeziehungen sowie die Verwaltung und Buchhaltung zu erleichtern.

SMAC oder SMACS?

Es gibt eine Variante des SMAC-Akronyms, bei der ein abschließendes S hinzugefügt wird. Letzteres würde sich auf eine letzte, fünfte Komponente beziehen, die nach der Meinung einiger Experten als essentiell für die digitale Transformation von Unternehmen angesehen wird: Sicherheit (Security).

Mit der Entwicklung von Daten, künstlicher Intelligenz und Cloud-Nutzung musste sich die cybersecurity zwangsläufig anpassen und spielt nun eine entscheidende Rolle.

Eine der direkten Konsequenzen daraus ist die Umsetzung der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung), um einen ethischen und sicheren Umgang mit Daten zu gewährleisten, sowohl für Nutzer als auch für Unternehmen.

☝️ Um die digitale Sicherheit Ihres Unternehmens zu gewährleisten, könnten Sie zum Beispiel:

  • Eine Software zum Backup und Speichern Ihrer Daten verwenden;
  • Das Konzept des “Privacy by Design” integrieren, die Einhaltung des Datenschutzes garantieren und die Implementierung von Prozessen in Übereinstimmung mit der DSGVO zu gewährleisten.

Social, Mobility, Analytics, Cloud: Die Schlüssel zur digitalen Transformation

Wie Sie vielleicht schon erraten haben, stellen SMAC die Säulen der digitalen Transformation dar. Sie ermöglichen es dem Unternehmen, das Folgende zu verbessern:

  • Produktivität,
  • Rentabilität,
  • Konkurrenzfähigkeit,
  • Reputation.

Jetzt, dass Sie die nötigen Kenntnisse haben, ist es Zeit, die richtigen Tools in die Hand zu nehmen und digital zu arbeiten, um eine bessere Zukunft für Ihr Unternehmen zu gewährleisten! Vertrauen Sie dem digitalen Wandel. Unabhängig von Ihrem Business Model, egal ob es sich um Ihr Personal oder Ihre Arbeitsmittel, Ihr Angebot oder Ihre interne Organisation handelt, werden SMAC-Trends einen “competitive advantage” für Sie und für Ihre Transformation darstellen… Es wird sich sicherlich lohnen!

Transparenz ist ein zentraler Wert für Appvizer. Als Medienunternehmen ist es unser Ziel, unseren Lesern nützliche und qualitativ hochwertige Inhalte zu liefern und gleichzeitig Appvizer zu ermöglichen, davon zu leben. Deshalb laden wir Sie ein, unser Vergütungssystem zu entdecken.   Mehr erfahren