Skalierbare Geschäftsmodelle: Definition, Vorteile, 6 Tipps

Skalierbare Geschäftsmodelle: Definition und 6 Tipps für erfolgreiche Skalierung

skalierbare_geschaftsmodelle

Skalierbarkeit. Ist das ein neues Schlagwort in der Startup Welt? Im Zusammenhang mit Startups und digitalen Geschäftsmodellen, hört man oft auch von den skalierbaren Geschäftsmodellen.

Das Wort Skalierbarkeit kommt vom lateinischen Wort scalae und bedeutet so viel wie Treppe. Eigentlich wurde es zuerst im Bereich der Informatik verwendet bevor es Teil des Jargons der Startups wurde, die nach schnellem Wachstum suchen.

Aber was genau bedeutet es, sein Geschäft zu skalieren. Wie genau macht man es? Was sind die Vorteile von skalierbaren Geschäftsmodellen? Und was sind die Unterschiede zwischen der Skalierung eines Unternehmens und dem Wachstum eines Unternehmens?

Klären wir das Konzept der Skalierbarkeit, indem wir uns auf seine Definition und die damit verbundenen Herausforderungen konzentrieren, sowohl für den CEO eines Unternehmens als auch für die IT-Abteilungen.

Was versteht man unter Skalierung? Definition

Der Begriff Skalierbarkeit bedeutet, das zukünftige Wachstum eines Unternehmens vorzubereiten. Ein skalierbares Unternehmen ist ein Unternehmen, das in der Lage ist, sowohl wirtschaftlich als auch operativ ein starkes Wachstum aufrechtzuerhalten.

Es muss in der Lage sein, mehr zu liefern, aber gleichzeitig Größenvorteile zu erzielen, d.h. die durchschnittlichen Produktionskosten pro Einheit des angebotenen Produkts oder der Dienstleistung zu senken, und es versuchen, geringere Fixkosten zu haben.

Voraussetzungen für die Skalierung eines Unternehmens

Das Ziel eines Startups ist nicht, ein kleines Unternehmen zu bleiben, sondern zu wachsen, um ein größeres Unternehmen zu werden.

Es ist daher üblich, dass sich einige Startups mit einer beträchtlichen Geschwindigkeit entwickeln. Doch angesichts dieses schillernden Hypergrowths riskieren einige Unternehmen, die sich nicht genügend im Voraus vorbereiten, langfristig strukturelle und wirtschaftliche Herausforderungen zu meistern.

Die Annahme eines skalierbaren Geschäftsmodells bedeutet, dafür zu sorgen:

  • dass es ein profitables Wachstum und damit einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil gibt. In der Tat kann ein skalierbares Startup ein übermäßiges Wachstum bewältigen, ohne die Ausgaben für Personalbeschaffung, Material- und IT-Ressourcen usw. deutlich erhöhen zu müssen,
  • dass es zuverlässige Investoren gibt, dank optimaler Gewinne.

Skalierung vs. Wachstum eines Unternehmens

Wachstum eines Unternehmens bezieht sich auf die Steigerung des Umsatzes als Folge der Geschäftstätigkeit. Dieser Begriff wird auch verwendet, wenn ein Unternehmen mehr Mitarbeiter einstellt, die Anzahl seiner Büros und die Anzahl der Kunden, die es betreut, erhöht.

Das Problem beim Wachsen eines Unternehmens besteht jedoch darin, dass es eine beträchtliche Menge an Ressourcen benötigt, um ein konstantes Wachstum aufrechtzuerhalten.

Daher wird der Begriff Skalierung eines Unternehmens verwendet, wenn ein Unternehmen seine Einnahmen erhöht, ohne erhebliche Kosten zu verursachen. Es ist dann in der Lage, Kunden und Einnahmen exponentiell zu gewinnen, während die Kosten, wenn überhaupt, nur inkrementell steigen sollten.

Aber machen wir uns nichts vor. Auch wenn hohe Skalierbarkeit auf dem Papier traumhaft sein mag, können viele Unternehmen nicht skalierbar sein.

Die bekanntesten Beispiele sind Dienstleister wie Friseursalons. Wenn die Belegungsrate eines Friseursalons drastisch ansteigt, muss der Inhaber entsprechend Personal einstellen oder sogar neue Betriebe eröffnen! In diesem Fall ist das Modell nicht skalierbar.

Aus diesem Grund betrifft die Skalierbarkeit vor allem Startups, da die Suche nach exponentiellem Wachstum Teil ihrer DNA ist.

skalierbare geschäftsmodelle

© fuer-gruender

Wie Ihr Unternehmen in 6 Schritten skaliert werden kann

Was sollen Sie machen, um die Skalierung Ihres Unternehmens zu fördern?

1. Prozesse automatisieren

Die Automatisierung von Prozessen ist der erste Schritt, um ein Startup skalierbar zu machen.

Zum Beispiel ist es bei der Entwicklung einer E-Commerce-Website wichtig, den richtigen Marktplatz oder die richtige E-Commerce-Plattform zu wählen. Die von Ihnen gewählte Plattform muss es Ihnen in der Tat ermöglichen, die Kundenreise so weit wie möglich zu automatisieren, vom ersten Kontakt mit ihnen bis zur Lieferung.

💡 Online-Geschäft und Skalierbarkeit gehen oft Hand in Hand. Um Ihr Geschäft skalieren zu können, empfiehlt sich jedoch das Marktplatzmodell. Wenn Ihre Kundenzahl steigt, müssen Sie keine zusätzlichen Investitionen in die Logistik tätigen.

2. Produkte und Dienstleistungen standardisieren

Viele Unternehmen erwägen nicht, bei der Markteinführung ein skalierbares Geschäftsmodell zu verwenden, was sich an der Art der von ihnen angebotenen Produkte oder Dienstleistungen ablesen lässt.

Es wird in der Tat empfohlen, die Skalierbarkeit so früh wie möglich vorwegzunehmen, indem man ein Produkt oder eine Dienstleistung anbietet, das bzw. die für viele Arten von Benutzern geeignet ist, mit einem geringen Grad an Anpassung (auch wenn die Versuchung, den Kunden zu verwöhnen, groß ist).

3. Modulare operative Tools verwenden

Jedes Unternehmen muss Software zur Unterstützung seiner Geschäftstätigkeit einsetzen.

Wenn ein Startup in Versuchung gerät, mit einer billigen, aber festen Lösung zu beginnen, läuft es Gefahr, stecken zu bleiben, sobald sein Geschäft wächst.

Umgekehrt verursacht eine zu teure Software einen erheblichen Umsatzverlust, wenn die erwarteten Ergebnisse nicht erreicht werden.

Es wird daher empfohlen, modulare Tools zu verwenden, die eine Aktivitätssteigerung leicht aufnehmen und sich an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen können (Anzahl der Benutzer, Umfang der Funktionalitäten usw.).

💡 Viele Software-Hersteller haben auf Modularität gesetzt, um den Evolutions- und Skalierbarkeitsambitionen der heutigen Unternehmen besser gerecht zu werden.

Cloud-Lösungen, wie NetSuite, sind daher sehr interessant, um Firmen bei der Skalierung zu unterstützen. Eine solche modulare ERP-Lösung eignet sich perfekt für klein und mittlere Unternehmen in einem internationalen Kontext, und umfasst alle wichtige Verwaltungsvorgänge und Finanzprozesse eines Unternehmens (Buchhaltung, Lagerbestandsverwaltung, Fakturierung, usw.).

4. Strategisch rekrutieren

Man soll auch überlegt Mitarbeiter einstellen. Eine skalierbare Struktur ist auch eine Struktur, die zu ihren Talentprofilen zählt, sicherlich Absolventen, aber eher Junioren.

Die jungen Mitarbeiter neigen eher dazu, sich an Veränderungen anzupassen, insbesondere wenn das Unternehmen eine Pivot Methode anwendet, d.h. eine Änderung der Strategie, um das Angebot an die Nachfrage und die verschiedenen wirtschaftlichen Fragen anzupassen.

Andererseits haben Expertenprofile, obwohl sie nach wie vor unverzichtbar sind, größere Schwierigkeiten, sich an größere Veränderungen anzupassen.

Alles in Allem muss man die Talente mischen!

5. Internationale Expandierung antizipieren

Hypergrowth geht oft Hand in Hand mit einer internationalen Ausrichtung.

Aber um im Ausland schnell Marktanteile zu gewinnen, ist es wichtig, vorausschauend zu denken.

Deshalb empfiehlt es sich, von Anfang an eine Webseite in mehreren Sprachen zu erstellen, um zu vermeiden, in Eile zu agieren, sobald sich internationale Geschäftsmöglichkeiten ergeben.

6. Skalierbares Technologiemodell verwenden

Schließlich ist die Skalierbarkeit der IT eine der wichtigsten Voraussetzungen, wenn es darum geht, ein Unternehmen skalierbar zu machen. Sie brauchen Software, die Ihre Arbeitsprozesse optimiert und standardisiert.

Skalierbare Startups müssen von Anfang an über flexible Tools verfügen, um komplizierte Prozesse und Datensilos zu vermeiden. Es kann jedoch schwierig sein, immer mehr Software zu verwalten, wenn Ihr Unternehmen wächst.

Ein Passwortmanager wie LastPass ermöglicht es allen Mitarbeitern eine passwortfreie Erfahrung zu bieten, welche die Produktivität des Teams fördert. Entfernte Mitarbeiter, externe Arbeitspartner oder Neueinsteiger können einfach und einheitlich auf das Tool zugreifen. Die Lösung bietet verschiedene Pläne, die an die Größe und die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst werden können.

Sollten Sie Ihr Unternehmen skalieren?

Wenn Sie vorhaben, Ihr Unternehmen zu skalieren, müssen Sie sich die Zeit nehmen und überlegen, wie Sie Ihr Geschäftsmodell in Zukunft anpassen wollen. Eine überstürzte Reaktion kann zu Fehlern führen, die für das Wachstum eines Unternehmens fatal sind.

Wie können Sie Ihre Geschäftsstrategie vereinfachen? Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden. Denken Sie über Ihren Unternehmenszweck nach und darüber, welche Bedürfnisse er erfüllt. Das Herzstück eines jeden Unternehmens, ob groß oder klein, ist eine einfache Mission, die es vorantreibt.

Diesen Artikel kommentieren

Neuen Kommentar hinzufügen