Wie funktioniert ein ERP-System? - Definition und Software

Wie funktioniert ein ERP-System? Entdecken Sie dieses vielfältige Tool!

wie funktioniert ein erp system

Die ERP-Software unterstützt Unternehmen bei der vollständigen Verwaltung ihrer Aktivitäten. Aber wie funktioniert ein ERP-System? Ob Buchhaltung, Personalwesen, kaufmännische Verwaltung oder auch Dokumentenmanagement - alles wird in einem einzigen Werkzeug berücksichtigt. Sie automatisieren Ihre betrieblichen Aktivitäten und vereinfachen gleichzeitig die Abläufe in Ihrem Unternehmen.

Was ist ein ERP System?

ERP-Software ist eine Software zur Verwaltung aller Aktivitäten einer Organisation. ERP steht für "Enterprise Resource Planning" und ist als Software zur Verwaltung aller Geschäftsprozesse definiert, die den Betrieb eines Unternehmens unterstützen. ERP-System ist ein spezifisches Softwarepaket, das eine ERP-Strategie umsetzt.

Wie funktioniert ein ERP-System?

Im Allgemeinen ist ein integriertes ERP eine einheitliche Antwort auf eine große Anzahl von Geschäftsfragen. In Form von unabhängigen Modulen ermöglicht die Basis eines ERP die Konsolidierung der verschiedenen IT-Anwendungen.

Eine einzige Datenbank wird von allen Anwendungsmodulen gemeinsam genutzt, so dass standardisierte Daten leicht zirkulieren können und niemals dupliziert oder neu eingegeben werden müssen.

Was ist eigentlich ERP? (Enterprise Resource Planning) - Erklärung

ERP-Funktionen

Wie bereits erwähnt, besteht ein ERP-Softwarepaket aus einer Reihe von Modulen, die je nach den Bedürfnissen des Unternehmens angepasst werden können. Jedes Modul entspricht einem Tätigkeitsbereich und umfasst eine Reihe von zugehörigen Funktionalitäten.

Kostenvoranschlag und Rechnungsstellung

Dies sind die Funktionen, die es Ihnen ermöglichen, Einkaufsrechnungen je nach Art der Ausgaben zu erfassen. Im Verkaufsbereich hilft die ERP-Software bei der Untersuchung von Kostenvoranschlägen und Kundenrechnungen: personalisierte Rechnungen, Mahnungen bei Zahlungsverzug, Simulation der Auswirkungen von Rabatten oder Preisanpassungen usw.

Kundenbeziehungsmanagement (CRM)

CRM ermöglicht es allen Unternehmen, in allen Bereichen effizienter zu sein. Es bietet ein besseres Kunden Follow-up und garantiert gleichzeitig die Rentabilität der Geschäfte. So können Sie mehr und besser verkaufen.

Dokumentenverwaltung

Ein ERP-Tool gewährleistet die Zentralisierung der Informationen und Verwaltungsdokumente des Unternehmens.

Buchhaltung

Was die Buchhaltung betrifft, so werden die Buchhaltungsbuchungen mit Multiwährungsmanagement automatisiert. Sie wird auch als multinationale Buchhaltung bezeichnet. Langweilige Buchhaltungsaufgaben werden schneller erledigt: Sie sparen Zeit, machen weniger Fehler und konzentrieren sich auf Aufgaben mit hoher Wertschöpfung.

Bestandsverwaltung

Um die Bestände verwalten zu können, ist die Verwendung von Lieferantenbelegen unerlässlich. Daher wird die Lagerbuchung durch eine automatisierte Verwaltung ersetzt oder die Buchung wird in einer vereinfachten und geführten Weise vorgenommen. Das ERP-System besteht aus einer einfachen Verfolgung von Bestands- und Lagerbewegungen. Mit dem ERP-Informationssystem kann der Lagerstatus problemlos in Echtzeit überprüft werden.

Produktion

Das Produktionsmanagement sorgt für die Regularisierung der Bestände. Dieses ERP-Modul gewährleistet die Verwaltung von Kundenanforderungen auf der Grundlage von Aufträgen bis hin zu Produktionsplänen.

Beschaffung

Es ermöglicht dem Unternehmen, die Beschaffung von Bestellungen bis zur Produktion zu verwalten.

HR

Die Funktionen im Zusammenhang mit den Arbeitskräften bestehen aus der Verwaltung von Zeitplänen und der Überwachung der Anwesenheitszeiten des Personals. Zum Personalmanagement gehören auch Arbeitszeit und Produktivität.

PPM oder Projektmanagement

Vom Projektmanagement bis zum PPM (Project Portfolio Management)-Tool für das strategische Management eines Projektportfolios ist dieses Modul eines der wesentlichen IT-Werkzeuge für die Teamarbeit. Das Zeitplanmanagement ermöglicht nicht nur die Aufgabenplanung und -verwaltung, sondern auch die Projektüberwachung in Echtzeit. Liebhaber von GANTT und Rentabilität, es ist für Sie!

Einkauf

Es ist sinnvoll, eine betriebswirtschaftliche Software zu wählen, die dieses Modul anbietet. Es ermöglicht Ihnen, einen Katalog von Produkten oder Dienstleistungen von Lieferanten zu integrieren und Anfragen, Bestellungen, Rechnungen und Lieferscheine elektronisch zu verwalten.

Kontaktverwaltung

Ein ERP für ein KMU muss mit einem solchen Modul ausgestattet sein, da es die Zusammenarbeit durch Produktivitätsgewinne fördert. Kalender können persönlich oder gemeinsam mit anderen Teammitgliedern genutzt werden, Messaging- und Firmenkontakte werden automatisch synchronisiert, und Mitarbeiter können ihre Aufgaben mit ihren bevorzugten Büroprogrammen wie Google Suite oder Microsoft Office verwalten.

Marketing

Große Unternehmen schätzen dieses konfigurierbare Tool besonders, denn es ist unverzichtbar für die Durchführung effektiver Marketingkampagnen mit

  • präziser Ausrichtung,
  • Segmentierung der Kunden,
  • personalisierten E-Mails,
  • Leistungsverfolgung,
  • Landingpages mit Formularen,
  • Verwaltung eingehender Leads.

All dies unter der Kontrolle eines Dashboards, um alles zu überwachen.

Kundenservice

Kleine und mittlere Unternehmen sowie Großkonzerne legen großen Wert auf Kundenbeziehungen: Es ist wichtig, die Kundenzufriedenheit sowie das Image und den Ruf des Unternehmens zu gewährleisten. Dieses Modul bietet die Möglichkeit, nichts zu vergessen: Es ermöglicht Ihnen, Beschwerden zu überwachen, Verträge und Vorfälle rechtzeitig zu verwalten, Streitigkeiten beizulegen und sogar ein Kundenportal einzurichten!

Vorteile eines ERP-Systems

Trotz ihrer scheinbaren Komplexität haben Management-Softwarepakete viele Vorteile:

  • Gewinn an Produktivität: Sie sparen Zeit durch die Automatisierung zeitraubender Aufgaben, vermeiden Buchhaltungsfehler und haben Zugriff auf relevante, aktuelle Daten in Echtzeit. So können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und besser arbeiten.

  • Eine einzigartige Arbeitsumgebung: Sie verwenden jetzt nur noch eine einzige Software, um alle Aspekte Ihres Unternehmens zu verwalten. Die einheitliche Benutzeroberfläche und Single Sign-On machen Ihnen das Leben leichter.

  • Vereinfachte Prozesse: Ein ERP ermöglicht es Ihnen, Ihre Arbeitsprozesse zu strukturieren und zu rationalisieren. Das gesamte Unternehmen profitiert von einem optimalen Management der Aktivitäten und hat dadurch mehr Zeit, um sich auf strategischen Aufgaben und Effizienz zu konzentrieren.

  • Senkung der Betriebskosten: Ein einziges Softwarepaket ersetzt Ihre vorhandenen Tools, was auch geringere Schulungskosten für die Software bedeutet. Langfristig führt dies zu einer Kostenkontrolle.

  • Eine Antwort auf Ihre Bedürfnisse: Der modulare Aspekt eines ERP gibt Ihnen die Möglichkeit, die Software zu bauen, die Ihren Tätigkeiten entspricht und auf Ihre spezifischen Probleme antwortet.

  • Sicherheit Ihrer Daten: Ihre Daten werden in einer Cloud-Lösung gesichert, wenn Sie SaaS-Software benutzen. So riskieren Sie nicht, sie zu verlieren und profitieren von hohen Sicherheitsstandards.

  • Ein Hilfsmittel zur Entscheidungsfindung: Ein integriertes Management-Softwarepaket ist ein beispielloses Instrument zur Entscheidungsfindung: Einzigartigkeit der Informationen, Terminplanung, Optimierung des Ablaufmanagements, Dashboard mit präzisen Angaben.

  • Eine Kapitalrendite: Der Einsatz mehrerer Module, die zusammenarbeiten, führt langfristig zu Skaleneffekten auf dem Return on Investment Ihres ERP-Projekts. Dies spart Zeit, erhöht Produktivität und Reaktivität im Gegensatz zum Einsatz ungeeigneter Tools, die die Zusammenarbeit zwischen Ihren Abteilungen behindern.

Welche ERP-Lösung sollten Sie für Ihr Unternehmen wählen?

Werfen wir nun einen Blick auf mehrere SaaS-Lösungen (Software-as-a-Service), die alle genannten Funktionen in sich vereinen.

NetSuite: Die ERP-Cloud Nr. 1 zur Förderung Ihrer Skalierbarkeit

Als erstes ERP, das in der Cloud entwickelt wurde, unterstützt NetSuite Unternehmen bei der Verwaltung ihrer Kerngeschäftsprozesse mit einem einzigen, vollständig integrierten System. NetSuite ist die Cloud-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen und deren Wachstum, die sich perfekt für Firmen mit einer internationalen Ausrichtung eignet. Ihre Implementierung ist agil und skalierbar!

SAP Business One: Business-Management-Software für die Kleinstunternehmen

SAP Business One ist eine umfassende betriebswirtschaftliche Software für kleine Unternehmen. SAP Business One ist für Firmen konzipiert, die mehr als nur Buchhaltungssoftware benötigen. Sie sammelt alle Ihre Unternehmensinformationen in einem einzigen System, das mit Ihrem Unternehmen mitwachsen kann und ermöglicht einen mobilen Zugang für alle Mitarbeiter.

Epicor Manufacturing ERP Software

Epicor ERP ist eine umfassende On-Premise und Cloud-ERP Lösung, die Fertigungsunternehmen mit robusten Funktionen für die Auftragskalkulation, die Lieferkette, die Bestandskontrolle, bei der Materialplanung vor der Produktion und mit der Produktionsausführung unterstützt, um profitable Entscheidungen in der Fertigungsumgebung zu treffen.

Und? Haben Sie bereits entschieden, welches ERP-System Sie installieren wollen, um die Arbeitsprozesse in Ihrer Firma zu verbessern und zu erleichtern?

Diesen Artikel kommentieren

Neuen Kommentar hinzufügen