So erstellen Sie ein attraktives Brand Book!

von Maurice Mivekannin. Am 13. April 2021 aktualisiert, ursprünglich im Januar 2021 veröffentlicht
So erstellen Sie ein attraktives Brand Book!

Das Brand Book ist ein Flagship-Tool, das es jedem ermöglicht zu verstehen, wie Ihr Markenimage kommuniziert werden kann, egal ob online oder mit einem physischen Medium.

Ob Sie nun ein Brand Manager, ein Marketing- oder Kommunikationsmanager oder ein Chief Design Officer sind, Sie sollten genau wissen, was das Brandbook enthalten sollte. Wie erstellen Sie es konkret und wie verteilen Sie es an alle Personen, die mit Ihrer Marke arbeiten?

Wir verraten Ihnen die wesentlichen Bestandteile dieses zentralen Dokuments jeder Brand Management Strategie, die Schritte zu seiner Erstellung und eine Auswahl an Markenbeispielen, von denen Sie sich inspirieren lassen können! Sind Sie bereit, loszulegen?

Was ist ein Brandbook?

Definition

Das Brand Book ist ein Referenzdokument, das alle Elemente enthält, die Ihre Marke definieren, von den strategischen Grundlagen (Mission, Vision, Werte, usw.) bis hin zur visuellen Identität (Logos, Farben, Visuals, usw.).

Es ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Kommunikationsstrategie und umfasst eine ganze Reihe von Best Practices und Brand Guidelines für den Umgang mit Ihrer Marke, unabhängig vom jeweiligen Kommunikationsmedium.

Das Brand Book schreibt genau auf, was Ihre Marke originell, einzigartig und unverwechselbar macht. Es ermöglicht Ihnen, eine starke Brand identity zu schaffen und ihre Botschaften einheitlich zu vermitteln.

Diese Harmonisierung ist unerlässlich: Sie erleichtert die Wiedererkennung Ihrer Marke, aber auch das Vertrauen, das Ihre Zielgruppe in sie hat. Es ermöglicht, den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu entwickeln und sein Image zu pflegen.

💡 Das Brandbook selbst ist ein Sammelwerk der Essenz Ihrer Marke: Sein Inhalt muss den Geist der Marke detailliert, klar und stilvoll widerspiegeln!

Warum ein Brand Book erstellen? 5 Ziele

Das Brand Book ist ein grundlegendes Instrument zur Schaffung einer Markenidentität und hat folgende Ziele:

  • erklären, was die Marke ist, warum sie existiert, wie sie funktioniert und was sie repräsentiert;

  • eine einheitliche Darstellung der Marke auf allen Web- oder physischen Medien gewährleisten:
    • Website,
    • Social Media,
    • Geschäftsunterlagen,
    • Visitenkarten, usw.;

  • die Aktionen und Projekte aller Abteilungen, die im Zusammenhang mit der Marke arbeiten, zu harmonisieren: Vertrieb, Marketing, Kommunikation, usw.;

  • Menschen rund um die Kultur und den Geist der Marke zu vereinen, von Mitarbeitern bis zu Neuankömmlingen, einschließlich Bewerbern (Arbeitgebermarke);

  • eine einheitliche Kommunikation bei jeder Beziehung zu externen Stakeholdern zu pflegen:
    • Dienstleistern,
    • Investoren,
    • Kunden,
    • Medien, usw.

Wie erstellen Sie Ihr Brand Book?

Schritt 1: Präsentieren Sie Ihre Marke

Der erste Schritt beim Einrichten Ihres Brand Books ist es, den Rahmen zu bestimmen. Beginnen Sie mit der Präsentation Ihrer Marke: Wer sind Sie? Was machen Sie? Welche Werte treiben Sie an? Erzählen Sie Ihre Geschichte und betonen Sie, was Sie einzigartig macht.

Greifen Sie dazu auf die einzelnen Elemente Ihrer Marke zurück, wie in dem folgenden Beispiel der Marke Danone:

  • die Entstehung und Geschichte der Marke.
    • Zum Beispiel die Geschichte, wie der erste Danone-Joghurt hergestellt wurde, erzählt wie ein wahres Märchen;

  • die Mission: das, was Ihre Marke ausmacht und was sie einzigartig macht.
    • Beispiel: Gesundheit durch Ernährung zu möglichst vielen Menschen bringen;

  • die Vision: ein Kurs zum Erreichen Ihrer Ziele.
    • Beispiel: One Planet. One Health. Für Danone geht die menschliche Gesundheit mit der Gesundheit des Planeten einher;

  • das Versprechen: das Versprechen, das das Unternehmen mit der Bereitstellung einer Lösung für ein Problem gibt.
    • Beispiel: Menschen wieder mit ihrem Essen in Einklang bringen;

  • die Werte: die Bedeutung, die jeder der Handlungen des Unternehmens zukommt.
    • Beispiel: die vom Unternehmen eingegangenen Verpflichtungen zur "Mitgestaltung einer gesunden Welt", die seine Kernwerte widerspiegeln: Gesundheit, Planet, Menschen und inklusives Wachstum.

  • die Beschreibung der Produkte/Dienstleistungen, usw.

Wie bei der ersten Überlegung zu Ihrer Markenstrategie können Sie ein Audit starten, indem Sie alle Abteilungen, Mitarbeiter und Managementteams zu ihrer Wahrnehmung der Marke befragen.

Nehmen Sie die gesammelten Elemente auf und fügen Sie sie zusammen, um die Persönlichkeit Ihres Unternehmens zu identifizieren und es in all seinen Nuancen darzustellen.

💡 Achten Sie auf die Schreibweise und die allgemeine Form, denn das Brand Book spiegelt bereits den Geist der Marke wider. Einige der Formulierungen können in Ihren Kommunikationsmedien verwendet werden.

Schritt 2: Detaillieren Sie Ihre Markenrichtlinien

Als wesentliches Element Ihrer visuellen Identität muss das Logo immer einheitlich dargestellt werden. Das Brand Book gibt alle Details über die Bedeutung des Logos und seine korrekte Verwendung:

  • Was stellt das Logo dar? (Symbolbedeutung)
  • Gibt es irgendwelche Abweichungen? (Sekundärlogos, Symbole usw.).
  • Welche Abmessungen sollen verwendet werden?
  • Wie positioniert man es?
  • Welche Verwendungen sollen verboten werden? usw.

✅ Veranschaulichen Sie dies mit konkreten Beispielen von erfolgreichen oder fehlerhaften Anwendungen.

null

Beispiel des Logos von Asana (© Micah Daigle)

Die Schriftart

Das Brand Book gibt Hinweise auf alle Schriftarten, die verwendet werden können: die Haupt- und Nebenschriftarten, ihre Größe, Formatierung, usw.

✅ Geben Sie konkrete Beispiele an, damit sie einheitlich verwendet werden können, egal ob auf Print- oder digitalen Medien.

Medium Schriftart

Beispiel für die von Medium verwendete Schriftart (© Behance.net)

Farben

Definieren Sie die charakteristische Farbpalette Ihrer Marke in Ihrem Brand Book, um Harmonie auf all Ihren Medien zu schaffen. Sie können die Deklinationen und Alternativen der einzelnen Farben angeben.

Wählen Sie eine begrenzte Anzahl von Farben, um Ihre visuelle Identität einfach zu halten. Dies ermöglicht eine sofortige Wiedererkennung der Marke.

✅ Denken Sie daran, die genauen Namen und Referenzen der Farben (nach HEXA-, RGB-, Pantone-Codes usw.) darzustellen.

Google Farben

Beispiel für die ikonischen Farben von Google (© Google Design Guidelines)

Visuelles

Präsentieren Sie Anweisungen zur Verwendung von Bildern, die folgende Themen abdecken:

  • Welche Fotos, Illustrationen und Icons sind für Ihre Marke geeignet?
  • Welche Dimensionen sollten beachtet werden?
  • Welche Farben sollen verwendet werden?
  • Wie wird das Logo oder die Baseline integriert?

✅ Geben Sie so viele Informationen wie möglich über den angemessenen Einsatz des visuellen Universums der Marke, wobei Sie Beispiele und Gegenbeispiele zur konkreten Veranschaulichung anführen.

Illustrations-Leitfaden von Uber

Beispiel für den Illustrations-Leitfaden von Uber (© Uber Brand Guidelines)

Der Ton der Kommunikation

Auch der Tonfall und der redaktionelle Stil sind Teil der Markenpersönlichkeit und ermöglichen die Identifikation der Marke. Sie müssen zu Ihrer Zielgruppe passen, zu den Zielen, die Sie anstreben, und zu der Marketing-Persona, die Sie definiert haben.

Geben Sie die Begriffe und das Vokabular, aber auch die bevorzugten Formulierungen an, die Ihre Werte und Mission vermitteln, und definieren Sie Ihre Markensprache.

✅ Geben Sie an, mit welchen konkreten Wörtern Sie assoziiert werden möchten und welche Sie vermeiden möchten, wie in dem folgenden Beispiel der Marke Skype.

Vokabular Skype

Zu verwendendes und zu vermeidendes Vokabular (© Skype)

Schritt 3: Erstellen Sie ein Branding für Ihr Buch

Nutzen Sie das Design, um das Brand Book zu einem eigenständigen Kommunikationsmedium zu machen. Spielen Sie mit:

  • dem Layout,
  • Formaten,
  • Formulierungen,
  • Farben, usw.

Kurzum, alles, was den Charakter der Marke enthüllt und ihr ein Relief geben kann.

Das Brand Book ist der prägnanteste Ausdruck Ihrer Marke: Bringen Sie alle Details, die an Ihre Marke erinnern lassen, zum Vorschein und machen Sie es einzigartig. Betrachten Sie die Produktion Ihres Brand Books als eine Gelegenheit, Ihre Kreativität zu entfalten!

Quiqup Guidelines

Beispiel der Marke Quiqup mit der Verwendung der charakteristischen Schleife (© identitydesigned)

Schritt 4: Verbreiten Sie die Markenrichtlinien

Das Dokument ist so gestaltet, dass es von allen Lesern leicht gelesen und verstanden werden kann. Sie sollen einfach erfassen können, was Ihre Marke einzigartig macht. Das Brandbook muss daher Ihre Markenidentität mit Klarheit, Konstanz, aber auch Benutzerfreundlichkeit vermitteln.

Stellen Sie sicher, dass Sie diese Markenrichtlinien für alle zugänglich machen. Um zu vermeiden, dass Sie mit jeder Ihrer internen oder externen Kommunikationen ein PDF-Brand Book oder sogar Auszüge davon verschicken müssen, erstellen Sie am besten Online-Markenrichtlinien, die für alle Benutzer Ihrer Wahl zugänglich sind.

6 Brand Book Beispiele

Hier finden Sie einige Beispiele für Marken-Leitfäden, die in verschiedenen Formen online eingesehen werden können. Einige Marken gehen sogar so weit, ein richtiges Webportal zu erstellen, in dem alle Elemente im Zusammenhang mit ihrer Markenidentität gesammelt werden.

Warum lassen Sie sich nicht von ihnen inspirieren, um Ihr eigenes Online-Schaufenster für Ihr Corporate Design zu bauen!

Airbnb

Airbnb Brand Guidelines

Brand Guidelines (© Airbnb)

▶︎ Sehen Sie sich hier das vollständige Brand Book von Airbnb an.

Nestlé

Corporate Identity Nestlé

Corporate Design & Identity Portfolio (© Nestlé)

▶︎ Besuchen Sie hier das Nestlé Markenportal.

Netflix

Brand Guidelines Netflix

Brand Guidelines (© Netflix)

Sehen Sie sich die Netflix-Markenrichtlinien hier an.

Nike Football

Brand Guidelines Nike Football

Brand Guidelines (© Nike Football)

▶︎ Sehen Sie sich das komplette Brand Book von Nike Football hier an.

Spotify

Brand Guidelines Spotify

Brand Guidelines (© Spotify)

Sehen Sie sich die Spotify-Markenrichtlinien hier an.

Urban Outfitters

Brand Guidelines Urban Outfitters

© URBAN OUTFITTERS

▶︎ Sehen Sie sich das komplette Urban Outfitters Brand Book hier an.

Es liegt nun an Ihnen, Ihre Kreativität sprechen zu lassen, um ein auffälliges Brand Book zu kreieren, das die Feinheiten Ihrer Marke hervorhebt und gleichzeitig mit Ihren strategischen Zielen im Einklang steht!